Slovenčina (Slovenská republika)Deutsch (DE-CH-AT)English (United Kingdom)French (Fr)
 
Start Projektbeschreibung Bewertungsmethodik
18 | 11 | 2018
Bewertungsmethodik

Das Projekt ESyCQ transferiert die CEMES-Methode als Kompetenzfeststellungsverfahren für die Bewertung und Anerkennung von Lernergebniseinheiten. Neben der Bewertung formalen Lernens werden auch non-formales und informelles Lernen sowie Lernphasen zwischen Ausbildungssystemen bewertet.


Das Kompetenzfeststellungsverfahren auf der Basis der CEMES-Methode besteht aus einem dreistufigen Methodenmix zur umfassenden Bewertung der Lernergebnisse. Das Ziel ist die Herausarbeitung des Lernergebnisprofils eines Kandidaten.
Das dreistufige CEMES - Kompetenzfeststellungsverfahren
Die beiden ersten Stufen des Methodenmix bestehen aus einem online basierten Multiple-Choice-Test und der online gestützten Beantwortung offener Fragen. Sie dienen der Bereitstellung von Ausgangsinformationen zur Kompetenzfeststellung in der dritten Stufe - dem persönlichen Audit durch Auditoren.
Die Bewertungen der online basierten Tests und des Audits geben dem Auditor die Möglichkeit, das Kompetenzniveau des Kandidaten mit einer hinreichenden Tiefe zu bewerten. Für die ersten beiden Phasen wird die CEMES-Plattform als Bewertungstool eingesetzt.

Zurück zur Projektbeschreibung
 
Aktuelles

24./25.10.2013

Abschlusskonferenz der ECVET Pilotprojekte in Brüssel

 

Die Projektpartnerschaft hat sich zum sechsten transnationalen Meeting am 5. und 6.02.2014 in Leipzig getroffen. Am öffentlichen Workshop nahmen zahlreiche Führungskräfte der IHK im Bereich der beruflichen Bildung teil.

Logo Lifelong Learning Programme